Studie D21-Digital-Index

Digitales Stadt-Land-Gefälle

Die Vorteile an Flexibilität und räumlicher Unabhängigkeit durch Telearbeit, Homeoffice oder mobiles Arbeiten, die in der ländlichen Region stärker greifen könnten, werden mehr in den Großstädten realisiert.

Die Studie D21-Digital-Index zeigt deutliche Unterschiede im Digitalisierungsgrad der Bevölkerung in großstädtischen im Vergleich zu ländlichen Regionen: Die Großstadtbevölkerung hat mit 58 Indexpunkten einen um fünf Punkte höheren Digital-Index als die Landbevölkerung. Die Kompetenzen sind höher und die Offenheit ist deutlich größer. Gründe dafür sind unter anderem eine jüngere Bevölkerung in den Städten und ein durchschnittlich höherer Bildungsgrad als im ländlichen Raum.

https://initiatived21.de/pm_d21-digital-index-2018_2019/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.