Europa soll auch in der digitalen Welt zusammenwachsen

Die Europäische Kommission teilt mit: Die Wirtschaft und die Gesellschaft Europas müsse die digitale Transformation optimal nutzen. Laut aktuellen Erhebungen sind 47% der EU-Bevölkerung nicht ausreichend digital qualifiziert, aber in naher Zukunft werden 90% der Arbeitsplätze ein gewisses Maß an digitalen Fähigkeiten erfordern. Ziel ist eine Gesellschaft, in der alle Bürger die richtigen Fähigkeiten besitzen, um die Chancen der digitalen Welt zu nutzen und ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu erhöhen. Zusätzlich plant die Europäische Kommission eine E-Government-Initiative, die Unternehmens- und Personenregister in ganz Europa verbinden soll, um sicherzustellen, dass verschiedene nationale Systeme zusammenarbeiten können und dass Unternehmen und Bürger zukünftig ihre Daten nur einmal an öffentliche Verwaltungen übermitteln müssen.

Quelle: Pressemeldung der Europäischen Kommission vom 7. August 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.